Partnerin - Evolutionkey

Was spiegelt dir die Partnerin deiner Dualseele?

Die Partnerin oder der Partner deiner Dualseele kann dir ebenso einiges spiegeln.

Andere Partner/innen von Dualseelen sind manchmal schwerer loszulassen als deine Dualseele selbst. Wenn deine Dualseele eine andere Partnerin nimmt, heißt das nicht, dass er jetzt gefühlsmäßig von dir weg ist. Die andere Beziehung ist oft sehr oberflächlich.

Durch die Partnerin kann der Stand deines Ego’s getestet werden.

Vielleicht ist es eine Frau, kann natürlich auch ein Mann sein, die Bescheid weiß, dass irgendetwas im Busch ist. Das da eine andere ist, die ihm wichtig ist und oft wissen diese Partner sogar um wen es geht. Natürlich fängt damit ein Machtkampf an.

Du bist in jedem Moment bei deiner Dualseele präsent.

Deine Energie ist dauernd bei deiner Dualseele und das spürt der andere Mensch bei deinem Dual. Das muss er fast spüren. Auch wenn sein Gegenüber in den meisten Fällen auch ein Verstandesmensch ist, denn meistens sind diese beiden sowieso im Verstand. Verstandsmenschen haben zudem sehr oft ein Selbstbestätigungsthema.
Wenn sich zwei solche finden, kannst du dir vorstellen, dass die beiden auf der Suche nach Anerkennung im Außen sind und das geben sich die beiden nun.

Es ist fast so wie wenn die Sonne den Mond beleuchtet.

Beide fühlen sich allein vielleicht nicht so leuchtend und haben dann das Gefühl, zusammen strahlen sie in einem schöneren Licht. Das könnte mit ein Grund sein.

Wir wissen, was man hat, braucht man nicht nach außen zu zeigen.

Wenn etwas von dieser Partnerin massiv gezeigt wird, dann zeugt das von einer großen Unsicherheit bei ihr. Diese Partnerin ist sich dieser Beziehung und dieser Liebe nicht so sicher und will jetzt einfach unter allen Umständen zeigen: He, ich hab das Rennen gemacht, schau mal wie gut es uns jetzt geht. Ganz bestimmt ein Selbstbestätigungsthema.

Natürlich darf man nicht vergessen, dass sie durch das posten Genugtuung hat.

Du als herzoffener, sicher bewusster Mensch, bist natürlich auch manchmal frustriert und würdest vielleicht auch gerne manchmal irgendetwas zeigen, aber deine Intelligenz, dein Bewusstsein lässt es nicht zu. Das geht einfach nicht, weil du weißt, dass du damit nichts wirklich wichtiges erreichst.

Es sind nur kleine Glücksmomente von Genugtuung, momentaner Schadenfreude.

Sie hat das dadurch natürlich. Dir dagegen zeigt es, dass es dich verletzt. Indem du zuschaust, gibst du ihr die Macht, dich dazu zu benutzen. Sie weiß bereits wenn sie etwas hochlädt, was bei dir passieren wird, weil diese Menschen sind ja auch nicht emotionslos.  Sie wissen ganz genau wie der Mensch in der Regel tickt und das gibt ihr eben eine riesengroße Genugtuung. Selbst wenn es nur für einen kurzen Moment ist. Eine Stunde, zwei, drei …. und natürlich Schadenfreude!

Wie kannst du das lösen, was zeigt es dir?

Indem du dich einfach davon machst, dass du nichts mehr anschaust, wirklich alles blockierst, alles sperrst und jeden in deinem Umfeld darauf aufmerksam machst, dass du nichts mehr davon wissen möchtest. So nimmst du diesem anderen Teil den Wind aus den Segeln.

Fazit:

Damit sie Freude hat, Schadenfreude und Genugtuung, dazu braucht sie jemanden, der ihr zusieht und das bist am besten natürlich DU!

Wie kannst du es stoppen?

Indem das du dich weg drehst, dich ausschließlich und massiv um deinen Selbstwert kümmerst, weil genau das ist der Schlüssel der dich von deiner Eifersucht befreit!

Von Herzen
Deine Amanda


Im nächsten Artikel beantworte ich dir die Frage: Wie das Leben die Liebe von Dualseelen beschützt.

Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! “❤”


Dieser Artikel könnte dir auch noch gefallen: Was tust du wenn deine Dualseele mit seiner neuen Partnerin zufrieden wirkt?

Glücklich und Zufrieden - EvolutionKey

Glücklich und zufrieden, trotzdem noch wartend. Ist das normal?

Glücklich und zufrieden, trotzdem noch zweifelnd?

Zwar bist du nun «eigentlich» glücklich und zufrieden mit dir und doch steigen in dir ab und zu immer noch Gefühle wie Zweifel, Hoffen oder Warten auf und du fragst dich, ob das normal ist?
Sind es meine Zweifel oder gar Gefühle meiner Dualseele? Könnte es sein, dass er dir diese Gefühle sendet? Und wenn es so wäre, warum kannst du diese Zweifel, deine wartende Haltung nicht einfach stoppen oder ihnen entgegen wirken?

Glücklich und Zufrieden. Sollte da nicht jede Unsicherheit verschwunden sein?

Behindern diese Gefühle nicht sogar das Vorankommen des Prozesses?

Glücklich und zufrieden und frei von Schmerz zu sein, bedeutet nicht unbedingt, dass du nun bereits angekommen und vollkommen im Vertrauen und angstfrei bist. Wenn du das Gefühl der Hoffnung noch in dir trägst, bedeutet das, dass du noch hoffst und in dem Fall auch noch Angst hast, dass etwas nicht eintreffen könnte. Vielleicht zweifelst du noch, ob es wirklich deine Dualseele ist oder zu zweifelst an der Geschichte, ob Dualseelen wirklich zusammen kommen können.

Jeder kennt ja seine eigene Dualseele und jeder denkt sich, bei ihm ist es unmöglich.

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass er dir solche Gefühle hinüberschiebt. Wenn du am Punkt von «erstmal zufrieden» angekommen bist, dann hast du dich zunächst einmal aus deinem Leiden befreit, hast nun schon viel Wissen und bist informiert darüber, was Dualseelen tun sollten. Du hast Bücher gelesen und vielleicht schon ein paar Seminare besucht. Du weißt nun genau was dein Auftrag ist und kennst den Weg, den du gehen sollst. Deine anfänglich tiefe Trauer und der tiefe Schmerz sind zum Glück bereits überwunden. Nun quält dich bestimmt noch die Ungeduld und dadurch quälen dich Zweifel. Das reicht aber noch nicht.

Verstandsmenschen haben keine Hoffnung, sie hoffen nicht auf eine Beziehung.

Sie warten auch nicht. Vielleicht warten Sie manchmal ob du wieder auftauchst oder ob du dich wieder meldest, weil auch ihnen scheint zwischendurch die Zeit lange, wenn sie dich schon eine Weile nicht mehr gesehen haben. Aber dass solche Gefühle von ihm kommen, erscheint mir eher unwahrscheinlich.

Du würdest merken wenn es von ihm kommt.

Auch Zweifel können nicht sein. Er zweifelt nicht an der Verbindung. Er spürt diese Verbindung und er weiß ganz genau wie gefährlich du ihm wirst. Da er mit dir auf keinen Fall eine Beziehung will, braucht er auch nicht zu zweifeln, ob er jemals ankommt oder auch, ob irgendwann etwas aus dieser Geschichte werden wird. All das sind nicht seine Ziele.

Ich gehe davon aus, dass es sich um deine Gefühle handelt und dort wären wir bei der Frage, wie du diese abstellen könntest.

Damit das Zweifeln irgendwann aufhören kann, braucht es deinen Willen, mit deinem höheren Selbst zu arbeiten, damit du bewusst Vertrauen erfahren und erleben kannst. Geschichten erleben, Situationen erleben bei denen alles gut gekommen ist. Je mehr positive Erlebnisse du in deinem Leben hast umso mehr Vertrauen wirst du in dir spüren. Du wirst lernen, an dich zu Glauben und erfahren, wer du überhaupt bist und was für dich alles möglich ist. Je mehr du dies Schritt für Schritt tust umso mehr werden sich diese unsicheren Gefühle auflösen.

Ganz gewiss behindern diese Gefühle den Prozess nicht.

Ich würde sogar sagen, es ist der Prozess. Du willst hinaus aus der Hoffnung, hinein ins absolute Vertrauen. Du willst deine Zweifel auflösen. Dazu gibt es übrigens bereits ein Video. Wie Dualseelen ihre Zweifel loswerden können. Du willst Vertrauen und Geduld in dir fühlen.

Wenn du wartest, dann hast du noch nicht genug Geduld.

Wartend bist du ungeduldig. Solange du wartest auf etwas ,das irgendwann kommen sollte oder könnte heißt es, dass du noch Erwartungen hast. Bedingungslose Liebe aber, erwartet nichts und wartet nicht mehr. Bedingungslos heißt, ich liebe diesen Menschen, egal was er jetzt macht, es ist mir innerlich egal, ich habe Vertrauen.
Vom Gefühl zufrieden und nicht mehr leidend, bis hin zu gefühlt in Sicherheit und im Vertrauen kann es noch eine ganze Zeit dauern, bis du fühlst, nun hast du es geschafft. Du hast dein Ziel erreicht.

Es ist dir egal und du bist frei!

Von Herzen
Deine Amanda


Im nächsten Artikel beantworte ich dir die Frage: Spiegelt der Partner von deiner Dualseele dir auch etwas?

Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! “❤”


Dieser Artikel könnte dir auch noch gefallen: Wie können Dualseelen die Angst hinter der Verlustangst lösen?

Angst nutzen - EvolutionKey

Wie Dualseelen ihre Angst nutzen können.

Angst nutzen indem du diese transformierst in Motivation

Angst ist eine Vorstellung!

Entweder wir haben Angst, dass etwas NIEMALS eintreffen wird, obwohl wir es uns sehr wünschen oder wir haben Angst, dass etwas EINTREFFEN wird. Es gibt nur diese zwei Formen von Angst.

Angst ist auch immer wieder ein Thema bei Dualseelen.

Angst ist nichts was wir behalten wollen. Vollkommen befreit zu sein heißt, deine Angst ist weg. Dann bist du zu 100 % im Vertrauen und Angst hat keinen Platz mehr.

Ich erzähle dir hier einen Vergleich, den ich vor kurzem gelesen habe.

Wie du dir etwas schlechtes zunutze machen kannst.

Ein Kind spazierte über die Felder und kam an zwei Gärten. Der eine Garten war nicht so schön. Ein Mann stand im Garten und schimpfte und fluchte vor sich hin, weil es in diesem Garten so viel zu tun gab. Überall sprießte das Unkraut und der Mann war wirklich nicht zufrieden.

Ein bisschen weiter entfernt sah es einen Garten, der war wunderschön. Der Mann, der in diesem Garten werkelte, pfiff vor sich hin und war fröhlich bei der Arbeit. Das Kind folgte der Harmonie die von diesem Garten und von diesem Mann her kam. Es hat den Mann gefragt, wie machst du das? Du hast so viele schöne Blumen, fast kein Unkraut, bist fröhlich und scheinst auch nicht so viel zu arbeiten wie dein Nachbar dort drüben?
Da antwortete ihm der Mann, ja das stimmt. Ich hatte früher auch so viel Unkraut in meinem Garten und ich bin dann hingegangen und habe Blumen gekauft die schneller wachsen als Unkraut und jetzt passt alles zusammen. Alles blüht wunderbar und ich habe fast kein Unkraut mehr.

Da sah das Kind ein bisschen weiter drüben noch einen Garten und ging hin, schaute sich den Garten an, kam zurück und fragte den Mann: Was ist denn mit diesem Garten dort drüben? Der ist voller giftiger Pflanzen, das ist ja ein gefährlicher Garten. Und der Mann antwortete, nein, das ist der weiseste von uns 3 Gärtnern. Der Besitzer ist ein angesehener Arzt und macht aus giftigen Pflanzen Heilkräuter die dann wieder den Menschen helfen, gesund zu werden. Er macht das extra, um zu helfen.

Genauso geht es dir mit deiner Angst.

Du kannst deine Angst überwinden indem du schaust, was kann größer sein als deine Angst. Gerade Dualseelen kennen diese Angst. Auch wenn man sie unterdrückt und diese nicht mehr ständig präsent ist, fühlt es sich doch oft an wie Todesangst oder Überlebensangst, sobald man sich aus der Schlaufe befreien möchte.

Gewisse Situationen oder schon nur ein Treffen kann Angst auslösen.

Angst hat sehr viel mit existieren zu tun. Wenn du irgendetwas siehst, dass dich beunruhigt, wo du dir die Frage stellst, kann das jemals gut ausgehen? Wie kannst du diese Angst nutzen, mehr und mehr überwinden und dir einfach sagen, das gehört dazu?

Ich arbeite an mir, damit diese Angst immer weniger und mein Vertrauen immer größer wird.

Demzufolge brauchst du etwas bei dem du Vertrauen erleben und erfahren kannst. Ich habe es genauso erfahren. Die Angst hat mich oft in der Nacht, im Schlaf, im Traum oder über Tag eingeholt, wie aus dem Nichts habe ich angefangen zu zittern, weil ich irgendeinen Flash, ein Déjà vu gehabt habe. Die Angst hat mein Herz gepackt und ich wurde steif.

All das hat mich lange Zeit nicht losgelassen und ich bin demzufolge nie wirklich aus dieser Schlaufe herausgekommen.

Irgendwann habe ich mir gesagt, nun kümmere ich mich um meine Selbstständigkeit. Ich habe diesen Weg gewählt. Es gibt viele andere Möglichkeiten welchen Weg du einschlagen möchtest. Wichtig ist nur, dass du deine Angst nutzt um etwas zu finden, was dir Freude macht und dich motiviert.

Als kleines Beispiel: Eine Kundin näht jetzt. Ihr neues Hobby, das ihr sehr gut gefällt und sie völlig vom Denken befreit. Selbständig ist sie schon. Darum hat sie existenziell bereits sehr viel Sicherheit. Möchte nun ihre Berufung finden und lässt sich einfach dahin führen wohin sie gehören soll. Es ist wichtig, dass du etwas suchst, was dich fesselt und dir hilft, dich vom Denken zu befreien.

Angst ist nur ein kurzer Gedanke entfernt von deiner Sicherheit und deinem Vertrauen.

Wenn du dir dem bewusst wirst und deine Gedanken sofort weg lenkst, wenn dich deine Angst einholt und schaust was passiert, dann wird sich deine Angst mehr und mehr verflüchtigen, je mehr du dich auf das konzentrierst was du möchtest – nämlich auf deine persönlichen Ziele. Wenn du Schritt für Schritt voran gehst, dann wirst du merken, du kannst immer bessere und größere Dinge schaffen und diese Dinge geben dir dann von selbst das Vertrauen und das Selbstvertrauen das du so dringend brauchst.

Meine Grundeinstellung: Ich mache aus allem was sich für mich schlecht anfühlt immer etwas Gutes!

Ich ziehe immer den Profit aus einer Situation, selbst wenn mir eine Situation geschaffen wurde, die ich so nicht ausgesucht hätte, suche ich sofort die Essenz der Geschichte, schaue hin was daraus nun Positives für meine Zukunft entstehen kann.

Von Herzen
Deine Amanda


Im nächsten Artikel beantworte ich dir die Frage: Zufrieden und doch Zweifel. Ist das normal?

Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! “❤”


Dieser Artikel könnte dir auch noch gefallen: Wie können Dualseelen die Angst hinter der Verlustangst lösen?

abgrenzen - EvolutionKey

Wie können Dualseelen sich bei erneutem Kontakt abgrenzen?

Abgrenzen, während der Klärung oder befreit. Das ist ein Unterschied.

Wie du damit umgehen kannst, wenn deine Dualseele dich kontaktiert, ohne wieder in das Drama abzusteigen, kommt ganz auf die jeweilige Konstellation an. Je nach dem wo du gerade in deinem Prozess stehst, gibt es verschiedene Ebenen.

Abgrenzen bei erneutem Kontakt.

Wenn du eine Dualseele hast, die immer wieder auf dich zukommt, weil ihm einfach die Zeit in der ihr euch nicht seht, zu lange wird, er zwischendurch immer wieder nachschaut, in welcher Art und Weise er das dann eben tut, das kommt auf das jeweilige Paar an. Wenn du spürst, dass du bei weitem noch nicht geklärt bist, dann gehst du einem Zusammenkommen am besten aus dem Weg.

Im Prinzip spürst du in dir wann du wirklich frei bist.

Innerlich frei sein heißt, du fühlst tief in dir, dass «es» dir egal ist wo er gerade steckt, mit wem er gerade zusammen ist und auch sein «Gegenüber» ist dir egal. Du erwartest nichts mehr, hast Geduld, fühlst dich tief befreit. Bestenfalls bist du sehr motiviert, dich selbst und dein Leben zu leben und kannst dich automatisch abgrenzen und innerlich Schluss machen. Du bist FREI!

Natürlich fühlt es sich anders für dich an wenn er auf dich zukommt, wenn die Zeit reif ist, als wenn er das kontinuierlich tut.

In diesem Fall kannst du ihn klar darauf ansprechen und ihn fragen, was er denn immer wieder von dir möchte, da er ja offenbar ohne Absicht erscheint. Du darfst ihn ebenfalls bitten, dich in Ruhe zu lassen damit du deinen Weg ungestört und schneller gehen kannst. Wenn er nach ein paar Monaten Rückzug vor dir steht, dann bleibst du lieber skeptisch, informierst dich einfach was er möchte. Wenn du nämlich innerlich schon stark aufgebaut bist, wenn dein Herz befreit ist von deinen Verletzungen, dein Herzmagnet verändert, wenn du innerlich erwachsen bist, dann benimmst du dich auch innerlich wie ein erwachsener Mensch, übernimmst Verantwortung und bleibst auf jeden Fall ruhig.
Wenn du noch nicht soweit bist, reagierst du aus dir hinaus unruhig, vielleicht zitterst du wenn du ihn siehst, bist aufgeregt, dann bist du noch nicht geklärt.

Wenn dein Leben geklärt ist, wenn du dich frei fühlst, dann kannst du ruhig und gelassen reagieren wenn er kommt.

Frust, Wut, Nervosität, diese Emotionen gehören der Vergangenheit an. So sollte es sich anfühlen. Wenn du deine Arbeit gut gemacht hast, dann fühlst du dich am Ende sehr stark und du bist vollkommen von Angst befreit.
Wenn du dich entschieden hast, dich zurückzuziehen und er zwischenzeitlich auf dich zukommt, um nachzusehen, ob du noch da bist, dann ist es natürlich gefährlich, dass du wieder emotional wirst. Du zeigst deine natürliche Freude und reagierst eventuell zu enthusiastisch für seinen Geschmack. Das schreckt ihn unter Umständen ab und er verschwindet augenblicklich wieder.

Wenn er auf dich zukommt, halte dich auf jeden Fall zurück.

Sei dir klar, dass du ihn nicht gleich wieder überfordern darfst. Lass ihn am Ende der Klärung auf dich zukommen, bleib bedacht, aber verliere dich selbst nie mehr aus den Augen. Solltest du ein lebendiger, aufgestellter Mensch sein und du hast zu emotional reagiert, dann macht das nichts, wenn er sich erst wieder zurückzieht. Dann kannst du das als einen Test ansehen und sogleich wieder in dein Leben abtauchen. Du hast dann die Chance, heraus zu finden wo du stehst und wo es noch ein kleines bisschen fehlt.

Wenn du schon fortgeschritten bist in deinem Prozess, dann schmerzt dich sein Rückzug nicht mehr.

Du hast genug Vertrauen und es kann dich kaum noch etwas aus der Ruhe bringen. Sein Rückzug dann schon gar nicht mehr. Auf jeden Fall solltest du dich niemals mehr für einen anderen Menschen oder für deine Dualseele verbiegen.

Auf diesem Weg lernst du wieder du SELBST zu SEIN.

Hast du es erst einmal erreicht, brauchst du dir keine Mühe mehr zu machen, Grenzen zu setzen. Abgrenzen passiert dann ganz automatisch.

Lebe und liebe dich so wie du bist. Weil du es dir WERT bist!

Von Herzen
Deine Amanda


Im nächsten Artikel beantworte ich dir die Frage: Wie können Dualseelen ihre Wut transformieren?

Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! “❤”


Dieser Artikel könnte dir auch noch gefallen: Wie solltest du reagieren wenn er auf dich zukommt?

Schmerz - EvolutionKey

Wie können sich Dualseelen vom Schmerz ihres Gegenübers schützen?

Schmerz und Energieverlust lässt Dualseelen oft verzweifeln.

Von 0 auf 100 Angst, zittern, genervt sein, Wut, Trauer oder es ist als würde bei dir ein Deckel weg geschraubt und deine Energie ist innerhalb von Sekunden auf dem Nullpunkt und du läufst Gefahr umzukippen.

Bitterer Alltag zwischen Dualseelen, die voll in der Klärung stehen.

Schmerz zwischen Dualseelen. Nur innere Stärke bringt die ersehnte Erlösung.

Zu Beginn einer Dualseelenverbindung können uns solche Gefühlsschwankungen des Gegenübers noch beruhigen. Wir denken uns, es ist doch gut, wenn es ihm nicht gut geht, dann kommt er bestimmt schneller wieder auf dich zu.

Aber irgendwann wird dir bewusst, dass ist seine Transformation.

Er wehrt sich gegen alle schlechten Gefühle und denkt dauernd an dich. Durch die Verbindung bekommst du es in vollster Wucht ab. Ich bin mir inzwischen sehr sicher, dass er dir nicht bewusst deine Energie klaut. Es ist Teil des Prozesses, innerlich stark zu werden und dem entgegen halten zu können.

Was könntest du nun dagegen tun, damit es einfacher für dich wird:

– Sobald du verstanden hast, was da vor sich geht, kannst du einfach einmal versuchen, damit zu leben. Dich von diesen Momenten nicht mehr aus der Bahn werfen zu lassen und wie ein Gewitter an dir vorbeiziehen zu lassen. Im Wissen, dass es vorüber geht, akzeptierst du es und so kann es sich schneller wieder verabschieden.

– Wenn du kannst, gehst du raus in die Natur oder du gehst unter Menschen, die helfen dir, dich vor schlechten Energien zu schützen.

– Wasser ist ein Naturelement und bietet dir einen mächtigen Schutz. Im Winter gehst du am besten in die Badewanne und im Sommer wäre ein See super. Aber ein Schwimmbad tut es auch. Sobald du ins Wasser versinkst, sind die schlechten Gefühle weg. Gerade bei Trauer hilft Wasser extrem gut. Innen wie außen.

Gerade zu Beginn des Klärungsprozesses habt ihr beide noch viele schlechten Erinnerungen, die belastende Gefühle auslösen können in euch.

Wenn es dem einen nicht so gut geht, spürt das der andere. Gegenseitig schaukelt ihr eure Gefühle hoch. Später, wenn du stärker geworden bist und sich vieles in dir geklärt hat, dann ist es nicht mehr deine Trauer, deine Wut, dein Zorn, Eifersucht, egal was.

– Versuche dich abzulenken mit Menschen die dir gut tun. Vielleicht hast du eine Nachbarin die dir gut tut, eine gute Freundin die Zeit hat, Menschen mit denen du dich gerne umgibst und versuche keine Energie in dieses Gefühl zu geben. Mach dir in jedem Moment bewusst, es ist seine Transformation. Das hilft.

– Werde kreativ. Du könntest Mandalas malen, das bringt dich aus dem Kopf, oder Handarbeiten, Ketten basteln. Etwas, was du gerne tust und du schnell zur Hand hast. Ich habe viele Affirmationsketten gebastelt, und so war ich sehr schnell abgelenkt und es ging mir wieder gut.

– Der ganze Prozess ist darauf angelegt, dich innerlich stark zu machen. Je mehr du aus der Schmerzfalle deines Gegenübers hinaus WILLST, umso stärker hilft dir deine göttliche Kraft dich zu schützen. Darum habe ich am Anfang symbolisch immer meine Wohnungstüre zugehalten und versucht das Schlechte auszusperren. Auch wenn es nur bedingt möglich ist, so zeigst du wenigstens den Willen, dass du das so nicht mehr möchtest.

Wenn du etwas unbedingt willst, wirst du «wie von Geisterhand» unterstützt.

– Mach dir bewusst, dass wir nur materialisierte Energie sind. Alles ist Energie. Je mehr du mit dir zusammen kommst umso stärker wirst du dich beschützt fühlen. Schlechte Energien können dich nicht mehr erreichen. Je mehr du dir aber bewusst wirst, dass da Energie zwischen euch fließt, nimm diese lieber an und versuche nichts zu stoppen. Lass es durch dich fließen…

Gib dieser Energie eine Farbe. Stell dir vor du wolltest diese Energie aufhalten. Du kannst sie nur transformieren und das kannst du am besten, wenn du wahrnimmst und alles durch dich durchfließen lässt. So kannst sich diese schneller durch dich transformieren.

Bänder abschneiden, Blockaden lösen, Energien kappen wie sollte das gehen?

Es ist, als wolltest du Wasser abschneiden. Wasser fließt den Fluss hinunter und du sollst dieses Wasser mit bloßen Händen oder deinen Gedanke stoppen? Ich denke, so stark sind wir alle noch nicht.

Lass also diese Energie durch dich fließen, so wie deine durch ihn fließt. Mach es dir bewusst und du wirst sehen es wird ganz bestimmt besser.

Von Herzen
Deine Amanda


Im nächsten Artikel beantworte ich dir die Frage: Wie gehen Dualseelen mit erneutem Kontakt um?

Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! “❤”


Dieser Artikel könnte dir auch noch gefallen: Leiden Dualseelen unter denselben körperlichen Schwächen?

Wie können Dualseelen bei ständiger Nähe loslassen?

Du willst deine Dualseele loslassen und triffst ständig auf ihn.

Wenn du mit deiner Dualseele zusammen arbeitest, oder mit ihr im selben Dorf oder sogar im selben Haus wohnst, dann ist es schwierig diesen Menschen aus dem Kopf zu verbannen.

Das ist es SOWIESO schon!  Wie soll man da loslassen können? Vielleicht schaffst du es einfacher, wenn du ihn dauernd siehst.

Du sollst deine Dualseele loslassen und dabei ist er ständig in deiner Nähe.

Hast du dich schon einmal gefragt, was es sein könnte, das dir nie passieren wird, wenn du deine Dualseele dauernd siehst? Oder anders gefragt, kannst du dir vorstellen was passieren würde, wenn du deine Dualseele jetzt vielleicht Jahre nicht mehr sehen kannst?

Meistens geht es hier um Verlustangst.

Wenn du dauernd in der Nähe deiner Dualseele bist, dann nervt er dich vielleicht, weil er überheblich ist, arrogant, oder dich nicht beachtet, aber du kannst dich jederzeit zurückziehen. Vielleicht geht ihr auch freundlich miteinander um, geht aber auf Distanz und du hast jederzeit die Möglichkeit dich zurückzuhalten und sagst dir vielleicht, na gut, ich habe jetzt abgeschlossen mit der Geschichte und es geht mir dabei gut.

Dabei vergisst du wohl, dass du auf dem Weg in die Einheit bist.

Du bist auf dem Weg in die bedingungslose Liebe. Es ist bestimmt möglich, dass man in die bedingungslose Liebe kommt, sich innerlich lösen, alles ad acta legen und sich sagen kann, ich habe definitiv abgeschlossen. Ich weiss, dass ich mit meiner Dualseele zusammen kommen werde, ich glaube daran und gleichzeitig sollst du dahin kommen wo es sich innerlich so anfühlen muss wie, jetzt ist definitiv Schluss. Wir werden dieses Ziel zusammen nicht erreichen.

Das sind gefühlt zwei vollkommen verschiedene Dinge, die du fühlen solltest.

Zunächst geht es unbedingt um die bedingungslose Liebe. Und das alleine genügt um mit deiner Dualseele zusammen zu kommen. Aber es ist auf jeden Fall eine Tortur. Ich selbst hätte es so niemals geschafft.

Was macht es so schwierig dich selbst zu entfernen?

Wenn du dich nämlich entfernst, dann hast du keine Kontrolle mehr, erst dadurch fühlst du die Angst in dir hochkommen, wenn du ihn dann nicht mehr siehst. An dem Punkt stehst du dann vor den Ängsten, denen du dich stellen sollst.
Angst setzt sich daraus zusammen, dass du Dinge befürchtest, die eintreffen könnten oder daraus, dass du befürchtest, dass etwas eben nicht eintreffen könnte, was du dir sehr wünschst.

Der Dualseelenprozess ist darauf ausgelegt, dass du den Ausgang der Geschichte loslassen sollst.

Damit du das überhaupt kannst, willst du zunächst wissen, wie du mit deinem Selbst arbeiten kannst. Wie du in die Verbindung kommen könntest, wie du Vertrauen aufbauen kannst.

Wenn du nun dauernd mit deiner Dualseele in Kontakt bist, dann kommst du nie an deine Grenzen.

Du hast so die Möglichkeit, ihm immer wieder gegenüber zu stehen, wirst eventuell dadurch viel öfter verletzt, weil du dort immer zur Verfügung stehst, aber genauso tut er es auch. So habt ihr dauernd Kontakt und du bekommst sehr viel mit. Ich kann mir kaum vorstellen, dass dieser Umstand es einfacher macht oder förderlich ist, deinen Weg zu finden und zu gehen.

Zudem frage ich mich, wo ist dann die Motivation, uns aus dieser unsäglich tiefen Verlustangst zu befreien? Darum glaube ich, dass man aus diesem Grund nicht wirklich weiter kommt und es nicht schafft, die Dualseele aus dem Leben zu verbannen. Sich ein neues Ziel vorzunehmen und sich erst einmal seinen Aufgaben zu widmen.

Eigentlich wäre es gar nicht so schwierig, du hättest ihn ja sowieso immer dabei.

In diesem Fall vielleicht nur noch stärker. Wenn er dich nämlich nicht mehr täglich sieht, dann fängst du an ihm zu fehlen, er wird unruhig und er bekommt die Möglichkeit traurig zu sein. Bewusst zu werden. Wenn der Verstandsmensch seine Dualseele immer mal wieder sieht, dann fühlt er sich ziemlich wohl und zufrieden. Wenn du dauernd da bist, dann kommt dieses Gefühl bei ihm nie hoch.

Es dauert bei ihm, bis er in eine Krise fällt.

Wenn du dauernd da bist hältst du bei ihm die Stimmung hoch. Er würde es niemals zugeben, aber die kleinsten Events, Gelegenheiten, wenn auch nur schriftlich tun ihm gut und lassen es zu, dass er seine Situation wunderbar erträgt. Auch du kommst so nie an deine absoluten Grenzen. Das denke ich ist der Grund, dass es so fast unmöglich wird loszulassen. Zumindest wird loslassen dadurch sehr erschwert.

Bei einer Dualseelengeschichte sind erfahrungsgemäß fast immer 3 Menschen involviert.

Wir, die herzoffenen Menschen sind immer die 3ten im Bunde. Der Dualseelenverstandsmensch lebt meistens in einer Vertraglichkeit oder Abhängigkeit zu einem Menschen oder einem materiellen Objekt. Manchmal sind es auch viele Menschen oder es ist sogar die Kirche. Du bist zwar mit deiner Dualseele im Herzen verbunden und dadurch immer mit ihm zusammen, aber du bist nicht dabei.

«Mittendrin und nicht dabei.»

Darum bist du die Person, die aufgefordert wird, sich zu entfernen. Am Ende sollte sich in dir das Gefühl positiver Gleichgültigkeit installiert haben. Es soll dir egal sein und du von deiner Angst vollkommen befreit. Ob es möglich ist, die Angst zu vernichten, wenn diese nicht mal richtig aufkommen kann, weiß ich nicht.

Angst hält Dualseelen sehr lange Zeit zusammen.

Sollte diese Angst gelöst werden, dann wird das kaum möglich wenn man keine Angst spürt. Bleibt nur noch, die bedingungslose Liebe anzustreben, innerlich auf die Dualseele zu verzichten und versuchen damit gut zu leben.
Ob man es schaffen kann dauernd beieinander zu sein und innerlich abzuschließen, dass spürt im Grunde jeder sehr gut bei sich selbst.

Ich nicht! Ich hätte es trotz meiner inneren Stärke nicht geschafft.

Jeder sollte selbst ganz ehrlich zu sich sein und sich fragen, was für ihn tatsächlich möglich ist.

Von Herzen
Deine Amanda


Im nächsten Artikel beantworte ich dir die Frage: Wie können Dualseelen mit ihrer Verlustangst umgehen.

Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! „❤“

Dieser Artikel könnte dir auch noch gefallen: Warum der Verstandsmensch eine Entscheidung treffen muss?

Neugier-stoppen - EvolutionKey

Wie Dualseelen ihre Neugierde stoppen können.

Dualseelen sollten Gelassenheit üben und ihre Neugierde stoppen.

Aus Angst schaut zu Beginn jeder nach seiner Dualseele und hat dabei ein ungutes Gefühl. Allerdings gibt es keinen Grund, dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Zunächst solltest du dir immer wieder ins Bewusstsein rufen, dass Dualseelen füreinander bestimmt sind und einander ins Vertrauen helfen.

Sei dir sicher, auf diesem Weg erwarten dich viele Tests.

 

 

Neugierde stoppen damit die Geschichte die Spannung verliert.

Wenn sich deine Dualseele zurückgezogen und eventuell noch eine andere Partnerin in seinem Leben hat, was ja meistens der Fall ist, oder er hat sich eine Situation geschaffen, welche dir sehr viel Angst bereitet, dann ist es klar, dass du den Drang hast nachzuschauen, weil du unbewusst hoffst, dass du dadurch, etwas verhindern könntest. Natürlich weißt du, dass wir nichts verhindern können, aber du schaust dennoch nach, um dich zu versichern.

Du gibst dem Leben dadurch die Möglichkeit, dir immer wieder neue Trainingseinheiten zu bieten.

Jeder Mensch ist in Bewegung und die andere Seite kennt den Umstand und schläft natürlich auch nicht. Ganz schlimm wird es, wenn du dann noch über dritte informiert wirst was auf der anderen Seite gerade läuft. Deine Verlustangst drängt dich dazu, nachzusehen. Die Angst wird total überschätzt und wäre überflüssig, aber es ist das was du zu lösen hast.

Deine Angst zieht die für dich schmerzhaftesten Situationen an.

Wenn du nachsiehst und du siehst etwas, auch wenn es nur dargestellt wurde, dann schmerzt oder schockt es dich und in dir werden viele Gefühle hochgewirbelt die einen riesigen Tumult in dir verursachen. Es herrscht Krieg… Oft weißt du dann nicht mehr wie du dich wieder zur Ruhe bringen sollst. Daraufhin brauchst du wieder jemanden der dir bestätigt, ob du deiner Wahrnehmung trauen kannst und ob die Bilder wirklich echt sind.

Bilder verursachen in dir Emotionen und Ängste und darum täuschen Bilder immer.

Die Emotionen die du dabei hast, zeigen dir direkt deine Schwächen. Wie du reagierst ist eine Frage deines Bewusstseins.
Dein Auftrag ist, dass du lernen sollst zu überlassen. Du sollst lernen, deinem göttlichen SELBST die Macht zu übergeben. Du sollst lernen, deinem göttlichen Selbst zu Vertrauen. Deine Dualseelengeschichte zeigt dir exakt auf wie wenig Vertrauen du ins Leben hast. In den gesamten Plan, in das was für dich bestimmt ist.

Wenn du dir nun einmal vorstellst, dass das Leben für dich einen grossen Auftrag vorgesehen hat, dann ist es im Grunde genommen klar, dass du lernen WILLST blind zu vertrauen und deine Neugierde stoppen.

Du bist sicher später oft in Situationen in denen du nicht aus der Haut fahren kannst. Wo du nicht wegen allem verunsichert werden darfst. Es gibt immer wieder Momente in denen dir etwas zu Ohren kommt oder du etwas durch «Zufall» siehst…

Es geht im Leben immer nur darum, dass du DIR vertrauen sollst.

Leider wurde uns das nicht schon als Kind richtig beigebracht. Darum dürfen wir das jetzt nachholen und so ein Dualseelenprozess bietet das optimale Trainingsfeld.

Wie nun kannst du es schaffen davon wegzukommen, auf deine Dualseele aufzupassen?

Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass er genau dasselbe tut wie du. Er behält dich im Auge. Nein, zugeben würde er es niemals. Aber er weiß genau was du machst. Der Mensch wird von Anbeginn seines Lebens getrennt und lernt zu Zweifeln. Wenn du dann auf deine Dualseele triffst, dann werden dir dein Getrenntsein, deine Angst, deine Zweifel auf das massivste gezeigt. Darum kann es dir helfen, dir immer wieder bewusst zu machen, dass du offenbar den Auftrag hast dich zu verbinden mit deiner Kraft.

Du sollst lernen, dir zu vertrauen und dich selbst zu lieben.

Vorerst kannst du das vergessen.

Wenn du lernst, mit deiner Kraft zu arbeiten ist das ein natürlicher Vorgang. Je bewusster du dir wirst, umso mehr wirst du dich selbst lieben. Das passiert schon fast von alleine. Darum lohnt es sich, ganz gezielt hinzusehen und dich immer erst zu fragen, was dient unserem Vorankommen und was behindert uns eher am Weiterkommen? Immer wieder nachschauen dient dir gar nicht. Ihm geht es zu Beginn noch sehr gut. Es kann ein paar Jahre gehen, bis du sehen kannst wie er innerlich langsam stirbt. Bis dahin wirst du aber immer mit Schmerz und innerlich aufgewühlt reagieren.

Es ist wichtig, dass du dich auf deine Aufgabe konzentrierst.

Was willst du lernen, wie findest du deinen Weg, wie kommst du ans Ziel, wo ist deine Kraft, wie nimmst du diese an? Du sollst lernen, dass du deinen persönlichen „Helfer“ hast und dass auf dich und dein Leben geschaut wird. Du bist nämlich umfassend beschützt. Es wird für dich bereits alles kontrolliert.

Solange du das nicht erkennen kannst, wirbelst du immer wieder Staub auf.

Das führt auf der Gegenseite zu Stress und das spürt auch sein Umfeld. Du gibst viel Energie rein, verursachst einen Sturm und alle fahren ihre Geschütze wieder hoch. So werden immer wieder Emotionen aufgewirbelt, die dem ganzen Vorankommen eher schaden als nützen.

Je weniger du schaust umso gelassener wirst du und es wird um ihn herum immer einsamer.

Auch sein Umfeld wird ruhiger und alles bekommt eine andere Form. Er wird durch deine Ruhe zunehmend unruhig und angespannter und du dagegen immer sicherer. Am Ende hörst du schon fast von alleine auf hinzusehen. Je ruhiger du nämlich wirst, umso stärker wirst du merken dass es tatsächlich gar nicht so spannend ist was er macht.

Denke also daran, du bestimmst wem oder was du deine Aufmerksamkeit schenkst. Etwas ist nämlich nur so lange spannend, wie du selbst es spannend findest.

Von Herzen
Deine Amanda


Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! „❤“

Zwillingsflammen - EvolutionKey

Sind Dualseelen und Zwillingsflammen dasselbe?

Dualseelen oder Zwillingsflammen egal wie, sie brennen füreinander.

Die Antwort auf diese Frage wurde mir, auf meine Frage an mein göttliches Selbst, gegeben, nachdem ich die Frage einmal für mich in den Raum gestellt habe.

Dualseele ist ein Wort. Dieses Wort beschreibt im deutschsprachigen Raum extrem gut die Dualität in der wir leben.

Hauptlernaufgaben - Amanda Trachsel

Welche Hauptlernaufgaben hat der Dualseelen Verstandsmensch?

Die wichtigsten Hauptlernaufgaben des Dualseelen Verstandsmensch

Seine Hauptlernaufgaben sind ganz klar: Sicherheit und Vertrauen finden und die Kontrolle aufgeben!

 

Er will über alles die Kontrolle behalten. Er will erst Sicherheit in sich fühlen können, dass das was ihn erwartet besser ist, als das was er verlassen soll. Wenn er dies nicht kontrollieren kann, wenn er diese Sicherheit nicht bekommt, dann wird er nur schwer loslassen. Dann bleibt er lieber alleine, als sich erneuten Verletzungen auszuliefern.

Seine Hauptlernaufgaben und wie er versucht diese zu umgehen.

Du selbst kannst es an dir fühlen. Deine Verletzlichkeit wird immer größer. Umso feinstofflicher du wirst je weniger hast du noch Lust, dich freiwillig Verletzungen auszusetzen. Du setzt automatisch Grenzen. Du lässt dich nicht mehr ausnutzen und hast auch sonst nicht das Gefühl, dass du noch Dinge ausprobieren musst, bei denen du von vornherein nicht wissen kannst ob sie gut ausgehen werden.

Du gehst automatisch ein paar Schritte zurück und wirst viel vorsichtiger.

Selbst wenn du etwas gerne möchtest, erinnerst du dich an den Schmerz aus der Vergangenheit und diesen willst du nicht mehr erleben. Lieber verzichtest du, als auszuprobieren. Du weißt ja, gebrannte Kinder scheuen das Feuer.

So geht es euch beiden.

Das Gefühl, sich vor weiteren Verletzungen schützen zu müssen, wird immer stärker. Für ihn ist es weniger schwer, einem Plan oder einem Ziel zu folgen, sich an etwas im Außen zu orientieren und sich daran hochzuziehen als sich dem Abenteuer Liebe hinzugeben. Verstandsmenschen lieben es, strategisch und planbar vorwärts zu gehen. Das zeigt auch warum sie meistens sehr erfolgreich sind.

ICH SEHE DAS SO: BEVOR DER MENSCH AUFGEWECKT WIRD, SCHLÄFT ER GEBORGEN IN EINER MIT EINEM DECKEL GESCHLOSSENEN SCHUHSCHACHTEL AUF EINMAL FEGT EIN WINDSTOSS DURCHS LEBEN UND DIE SCHACHTEL VERLLIERT DEN DECKEL UND DU WIRST AUS DER SCHACHTEL GEHOBEN UND FLIEGST DANN DURCH DEN KOSMOS UND BEFINDEST DICH AB DA AUF EINER ACHTERBAHN.

Deine Dualseele mag das gar nicht. Sie hält sich an der Schachtel fest. Sich aus der Schachtel zu entfernen, würde heißen, Kontrolle aufzugeben.

Genau das wäre der Weg.

Der ganze Dualseelen Weg ist darauf ausgelegt, dass du lernst, deine Kontrolle aufzugeben und lernen sollst, dich der göttlichen Kraft hinzugeben. Nur der Gedanke reicht, damit er Panik bekommt. Es ist auch für ihn nicht logisch, dass etwas auch einfach nur gut kommen könnte. Logisch ist für ihn nur das was er bereits erlebt hat. Er haftet an vergangenen und unguten alten Erinnerungen.
Bis er sich davon befreien kann, muss ihm erst das Gegenteil bewiesen werden. Das übernimmt dann sein momentanes Gegenüber.

Auch er wird gefordert seine Hauptlernaufgaben anzugehen, durch die Veränderung die du in seinem Leben verursacht hast.

Je mehr er sich dadurch innerlich verändert umso unangenehmer zeigt sich ihm seine Situation im Aussen. Somit hat auch er keine Chance gegen den Wandel anzugehen. Er kann auch nicht in der Schachtel bleiben.

Seine absolute Lernaufgabe ist demnach, sein Selbstvertrauen zu finden um dann irgendwann seine unleidige Situation zu verlassen.

Ansonsten hat er dieselben Lernaufgaben wie du. Du willst deine Angst zu 100% verlassen. Deine Angst wird bei dir präsent, wenn du nicht mehr bei ihm bist. Und du wirst merken, wenn du keine Angst mehr hast. Ohne Angst kannst du ihn nämlich leicht sein lassen. Er dagegen erfährt Verlustangst erst, wenn du deine losgelassen hast. Wenn er sich dann immer mehr alleine fühlt, wenn er sich nicht mehr festhalten kann dann will auch er erleben, dass er Vertrauen haben kann.

Dazu aber braucht er deine Sicherheit die du ja dann erreicht hast.

Er braucht deine Ruhe und das Gefühl deiner ehrlichen Absicht ihn nicht mehr zu verletzen. Dann kann er sich bewegen. Wenn du deine Verlustangst gelöst hast, dann kannst du den Durchbruch schaffen. Wenn du das erreicht hast, kannst du ihm eine Leine zuwerfen, an der er sich raus ziehen kann, wenn du es dann noch möchtest.

Sicherheit und Kontrolle gehen ihm über alles.

Was er noch am besten kann, aber das kann er dann AM ENDE AUCH NICHT MEHR, sich Abgrenzen!

Von Herzen
Deine Amanda


Im nächsten Artikel erfährst du: Sind Dualseelen und Zwillingsflammen dasselbe?

Text überarbeitet von Sabine Wieneke: Von Herzen Danke Sabine! “❤”


Dieser Artikel könnte dir auch noch gefallen:

 

Auslöser - Amanda Trachsel

Was könnte der Auslöser sein der deine Dualseele zurück führt?

Der Auslöser der ihn zu dir zurück führt ist der Moment seiner Klarheit.

Weil du nicht sein Ziel bist, kann er sich für dieses Ziel nicht begeistern.

Erhöht das Universum seinen Leidensdruck? Können Menschen in ihrem Leben nur etwas erreichen, wenn sie für etwas brennen oder wenn sie etwas vermeiden?

Der Auslöser kann sein, dass ihm bewusst wird dass seine Lebenszeit mehr wert ist als Ansehen.

Ich denke nicht, dass deine Dualseele sich entfernt, weil er Leidensdruck hat. Er kann seinen Druck, dank deiner energetischen Anwesenheit, relativ gut ertragen. Er will seine Komfortzone nicht verlassen und kann so sein gewohntes Leben relativ gut weiterführen. Problemen geht er aus dem Weg.

Natürlich ist es so, dass bei jedem Mensch, wenn der Mensch nicht vorwärts geht, egal wie er motiviert wird, über eine Krankheit, ein Geschäft das nicht mehr gut läuft, wenn es nicht mehr für ihn bestimmt ist, eine Beziehung die ausgelebt ist und in der man nichts Neues mehr dazulernen kann, denn das Leben ist Entwicklung, das Leben ist lernen und vor allem geht es darum, dass jeder in seinem Leben seinen Frieden und seine Harmonie in sich selbst findet.

Wenn er sich dann erst einmal wieder zurückzieht, hat er natürlich nicht dich als Ziel vor Augen und kann sich folglich auch nicht für ein Ziel begeistern, dass in einem Zusammenhang mit dir steht.

Darum ist es wichtig, dass du dich zurück ziehst, damit er auf sich zurückgeworfen fühlt und es immer schwieriger für ihn wird sich selbst auszuhalten. Mit deinem Rückzug hilfst du mit, dass er jeden Tag ein bißchen mehr seine Tage, sein Leben, sein Umfeld ansehen muss.

Was macht Sinn, was macht noch Spaß, was mache ich aus lauter Gewohnheit oder weil es die Menschen um mich herum von mir erwarten? Das was ich anstrebe, gibt mir das noch Sicherheit?

Je mehr du dich entwickelst, umso mehr spürt er dann auch deine Ruhe, die du ausstrahlst.

Die schlechten Energien, das Böse, das in uns allen schlummert und irgendwann verschwunden ist, Eifersucht, Neid, die schlechten Gefühle, die aufkommen wenn der Mensch seine Illusion in eine Geschichte hinein projiziert. Je ruhiger und freier du in dir und zu der Geschichte wirst, umso unwohler fühlt er sich.

An dem Punkt macht er sich sicher langsam Sorgen und fängt an, sich zu reflektieren.

Es wird ihm bewusst wie er sich dir gegenüber verhalten hat und er fragt sich, wie er es denn angehen könnte. Er weiß, dass sein Verhalten unmöglich gewesen ist dir gegenüber, nicht korrekt manchmal sogar schlecht, aus lauter Unsicherheit und Halsstarrigkeit hinaus, weil er vermeiden wollte, seine Sicherheit zu verlieren. Wichtig ist für dich, dass du deinen Weg gehst.

Er darf für dich die Begeisterung sein.

Irgendwann wirst du begeistert sein über dich selbst. Wenn du einmal deine Kraft entdeckt hast und anfängst zu begreifen wer du bist, dann wirst du überrascht sein wie viel echte Freude du an dir hast. Du brauchst ihn dann nicht mehr, um dein Ziel zu erreichen. Der Auslöser kann sein, wenn du befreit bist, dann wird er das spüren.

Die Situation dagegen in der er steht, zieht ihm viel Energie und zerrt an seiner Substanz.

Er hat genug Menschen um sich herum, die ihn fordern. Der Auslöser am Ende ist er sicher bereit, ungute Situationen zu verlassen, weil das Neue bestimmt einfacher und besser wird als das was er über Jahre gelebt und erlebt hat. Seine Situation verlassen kann er, wenn du deine Arbeit gemacht hast und bei dir ankommst.
Alle die das nicht tun, gelangen dann manchmal in ihrem Leben an den Punkt, an dem sie sagen, was soll ich noch mit diesem Menschen? Der liegt auf der Straße, ist nur noch eine Krise, bestenfalls säuft er sich zu Tode oder er ist tot krank. Was soll ich noch mit dem? Solche Geschichten habe ich auch schon gehört.

Je länger du brauchst, je nachdem wie stark er ist, kann es gut sein, dass es ihm immer schlechter geht.

Wenn du angekommen bist, sind deine Verletzungen geheilt. Sollte er sich bis dahin nicht bewegen, kannst du ohne Angst vor erneuten Verletzungen und ohne Erwartungen auf ihn zugehen. Du bist dann befreit und er spürt von dir keinen Druck mehr. Dort kann ein respektvolles Miteinander beginnen.

Ich bin überzeugt, viele werden erstaunt sein, was ihnen da entgegen kommen könnte.

Von Herzen
Deine Amanda


Überarbeitet: Sabine Wieneke – Danke dir von Herzen Sabine! „❤“